Über die FWG

In der Mitte des Jahres 2004 wurde die Freie Wählergemeinschaft Bedburg e.V. (FWG) gegründet.

Ziel dieses neuen, ausschließlich im kommunalpolitischen Bereich tätigen Vereins war bereits bei der Gründungsversammlung im Juli 2004 und ist es erst recht heute, eine bürgernahe Politik für Bedburg zu machen. Nach der Kommunalwahl 2004 haben wir durch das gute Gesamtergebnis von 11,8 % der abgegebenen Stimmen für die FWG quasi aus dem Stand heraus insgesamt vier Sitze im Rat der Stadt Bedburg erhalten. Dieser Erfolg konnte in der Kommunalwahl 2009 durch ein Ergebnis von etwa 17,4 % und nunmehr sechs Ratsmandaten noch deutlich gesteigert werden. Dieses Ergebnis wurde 2014 mit etwa 16,8 % fast gehalten, die Anzahl der erreichten Sitze blieb bei sechs, wobei Peter Verse in Kirch-/Kleintroisdorf mit nahezu absoluter Mehrheit ein Direktmandat erzielen konnte. All dies ist eine schöne Bestätigung der vorausgegangenen, effizienten Kommunalpolitik.

Immer mehr Bürger fühlen sich von den etablierten Parteien bevormundet und haben den Eindruck, alle paar Jahre zwar ein Kreuzchen machen zu dürfen, danach aber nicht mehr gefragt zu werden. Zudem empfinden sie es als unangebracht, in der Kommunalpolitik, wo es überwiegend um reine Sachentscheidungen geht, auch noch mit ideologischen Vorgaben von Bundesparteien überfrachtet zu werden. Wir als FWG haben diese Stimmung aufgegriffen und uns zum Ziel gesetzt, ohne politische Vorgaben von oben und ohne die Interessen bestimmter Gruppen vertreten zu müssen, rein an der Sache orientiert vernünftige Politik zu machen und dabei die Bürger größtmöglich einzubeziehen. Aus diesem Grund sind wir bemüht, möglichst zahlreiche Meinungen aus der Bevölkerung aufzunehmen, z. B. durch Bürgerrunden, den Informationsaustausch über das Internet, über regelmäßig erscheinende Flyer, in denen wir zu aktuellen Themen Stellung nehmen, und auch auf unserer Website. Unserer Vorstellung nach sollten die Bürger bei wichtigen Entscheidungen für ihre Stadt direkt in Form eines Bürgerentscheids oder mindestens einer Bürgerbefragung beteiligt werden, wie dies in Bedburg bereits durch den von uns unterstützten Bürgerentscheid zur Rathauszentralisierung im Jahr 2013 geschah.

Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen, sachorientierte Politik im Interesse der Bürgerinnen und Bürger Bedburgs zu leisten.

Leonhard Köhlen †

Jürgen Heß
(Vereinsvorsitzender)

Markus Giesen
(Fraktionsvorsitzender)

Wolfgang Merx
(stellv. Fraktionsvorsitzender u. Geschäfts-/Schriftführer)