Mögliche neue Gewerbegebiete in Bedburg

In einer sehr lebhaften Diskussion beschäftigte sich der Stadtentwicklungsausschuss in seiner Sitzung am 28.09.2017 mit der Ausweisung neuer Gewerbegebiete im Stadtgebiet von Bedburg. Der beauftragte Gutachter kam zu dem Ergebnis, dass nur zwei Flächen in Betracht kommen können: Eine Fläche liegt direkt an der Autobahnauffahrt in Millendorf in Richtung Pütz, die andere hinter Rath in Richtung Niederaußem.

Mit Erstaunen mussten die Ausschussmitglieder zur Kenntnis nehmen, welchen großen rechtlichen Hindernissen die Ausweisung von Gewerbegebieten in Deutschland unterliegt. Der Schaffung neuer Gewerbeflächen direkt am zukünftigen Autobahnkreuz Jackerath erteilte der Gutachter eine klare Absage, da Neuansiedlungen fernab von bestehender Bebauung von der Landesebene nicht als sinnvoll betrachtet werden. Die geeignetste Fläche ist nach Feststellung des Gutachters die an der Autobahnauffahrt Millendorf. Zu dieser Fläche haben leider völlig unqualifizierte Äußerungen eines Kreistagsmitglieds aus Kaster in Sachen Lärmschutz für große Verunsicherung der Anwohner Im Spless gesorgt.

Der Tagesordnungspunkt wurde letztlich vertagt, um dem Gutachter Gelegenheit zu geben, weitere Flächen im Stadtgebiet auf ihre Eignung hin zu untersuchen; die Chance, solche Flächen zu finden, ist jedoch gering. Bei den in Betracht kommenden Flächen stehen die Belange der Anwohner für die FWG im Vordergrund und werden in den weiteren Beratungen entsprechend eingebracht.

Cookie Banner von Real Cookie Banner