Delegation aus Vetschau zu Besuch in Bedburg

Zur Zeit ist eine Delegation der Stadt Vetschau (Spreewald), der Partnerstadt Bedburgs, zu Gast. Es ist seit März 1990 gute Tradition, dass sich Delegationen der beiden Städte gegenseitig besuchen und Ideen austauschen. Deswegen fand heute ein politisches Treffen in Bedburg statt. Bei einem Brunch wurde vor allem der Strukturwandel diskutiert, welcher auch für Vetschau eine zentrale Rolle spielt: die in der Lausitz gelegene Stadt hat wie Bedburg ähnlich mit dem Thema Braunkohle zu tun. Aber auch ein kultureller Austausch findet statt. Die Vetschauer Delegation nimmt z.B. an den karnevalistischen Veranstaltungen der KG Bedburger Ritter „Em Ulk“ von 1937 e.V. teil.

Nach dem Brunch brach die Delegation zu einer Stadtführung auf. Vorher jedoch hatte Bengt Kanzler, der Bürgermeister der Stadt Vetschau, dem Bedburger Bürgermeister Sascha Solbach, Vertretern vom MGV Quartettverein 1930 Königshoven e. V. und dem Bedburger Kämmerer Herbert Baum als Vertreter für die Verwaltung ein paar lokale Spezialitäten überreicht: Spreewaldgurken und Bier aus der Region. Es wurde auch ein Gemälde eines Tagebausees überreicht, wie er wohl in ähnlicher Form bald auch im Bedburger Umland zu sehen sein wird.

Cookie Banner von Real Cookie Banner