Gründung des Arbeitskreises „Sauberes Bedburg“ beantragt

Die Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Bedburg e. V. hat im Rat der Stadt Bedburg die Gründung des Arbeitskreises „Sauberes Bedburg“ beantragt. Unter dem Namen „Sauberes Bedburg“ ist bereits die stadtweite Müllsammelaktion bekannt, die vom Bedburger Werbekreis ausgeht und regelmäßig stattfindet – zuletzt vor wenigen Tagen. In einem Treffen der FWG und des Werbekreises Bedburg wurde die Idee dieses Arbeitskreises diskutiert, die durch den Antrag realisiert werden soll. Der Arbeitskreis soll die Stadtverwaltung, die Politik und die Bedburger Vereine an einen Tisch bringen, um über Themen wie illegale Müllentsorgung und Vandalismus in Bedburg zu diskutieren und gemeinsam Lösungswege zu erarbeiten.

In letzter Zeit sind von Bedburger Bürgerinnen und Bürgern zahlreiche Vorfälle illegaler Müllentsorgung gemeldet worden, zugleich sieht man vor allem am Bedburger Bahnhof und auch an anderen Stellen in der Stadt Vandalismus in einem Ausmaß, das nicht mehr tragbar ist und das Stadtbild verschandelt. Auch sind vermehrt Giftköder gegen Hunde gefunden worden, welche nicht nur ein Problem, sondern ebenso eine Gefahr darstellen. Der Arbeitskreis soll diese Probleme behandeln und Lösungsmöglichkeiten finden, wobei Bürgerbeteiligung eine zentrale Rolle spielt.

P.S.: Das Bild wurde im Fußgängertunnel unter der L279 zwischen Bedburg und Kaster aufgenommen und zeigt eine der Stellen, an der vor einigen Monaten durch Antrag der FWG neue Beleuchtung angebracht und kurz darauf erneut zerstört wurde.

Stichworte:,
Cookie Banner von Real Cookie Banner