Bedburger Musikmeile ist ein Erfolg

Während der Haushaltsberatungen wurde vom FDP-Stadtverordneten Willi Hoffmann behauptet, die Stadt hätte zur Musikmeile im Jahr 2017 einen Zuschuss von 155.000 € zahlen müssen. Ähnliche Zweifel gab es aus den Reihen der CDU. Die FWG-Fraktion hat diese Behauptungen zum Anlass genommen, Bürgermeister Sascha Solbach um die Nennung der exakten Kosten der letzten drei Musikmeilen zu bitten. Dieser kam dem Wunsch der FWG gerne nach und hat in der Ratssitzung folgende Zahlen präsentiert:

2015: Gesamtkosten: ca. 79.490 €, Ertrag: ca. 48.300 €
2016: Gesamtkosten: ca. 90.000 €, Ertrag: ca. 50.200 €
2017: Gesamtkosten: ca. 108.000 €, Ertrag: ca. 54.800 €

Wie man deutlich erkennen kann, liegen zwischen den tatsächlichen Kosten der Musikmeile und den nachweislich falschen Behauptungen Welten. Durch solche „Fake News“ kann man der erfolgreichen Veranstaltung, die weit über die Bedburger Stadtgrenzen Anerkennung findet, erheblichen Schaden zufügen. 2016, als Milow als Hauptact aufgetreten ist, waren ca. 30.000 Besucher auf der Musikmeile. Die Zahl der Sponsoren, die daraufhin an die Stadtverwaltung herangetreten sind, hat sich nach Aussage des Bürgermeisters sprunghaft erhöht. Eine für Bedburg so wichtige Veranstaltung darf nicht durch bewusst falsche Informationen schlecht geredet werden. Im Gegenteil hat sich die Musikmeile zu der wichtigsten Musikveranstaltung Bedburgs entwickelt.

(Foto: Mickey Harte)

Stichworte:, , ,
Cookie Banner von Real Cookie Banner