Bedburger Musikmeile ist ein Erfolg – Teil 2

Die Bedburger CDU wirft der FWG Bedburg vor, sich auf Kosten der Musikmeile profilieren zu wollen, und spricht dazu auch die letzten Haushaltsberatungen an. Hier hatte bekanntlich Ratsmitglied Wilhelm Hoffmann (FDP) behauptet, die Musikmeile hätte im Jahr 2017 Kosten i.H.v. 155.000€ verursacht. Woher Herr Hoffmann diese Zahl hatte, sagte er nicht. Wir haben diese unbewiesene Behauptung zum Anlass genommen, per Anfrage den Bürgermeister zu bitten, die tatsächlichen Zahlen zu veröffentlichen, welche wir hier dargestellt haben.

Was die CDU verschweigt, ist die Forderung ihres stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Manfred Speuser in den Haushaltsberatungen, die Musikmeile eintrittspflichtig zu machen und die Veranstaltung zur Kontrolle des gezahlten Eintritts einzuzäunen. Nach unserer Ansicht würde das den Tod der Musikmeile bedeuten. Dadurch ist die CDU es, die die Musikmeile zu einem „politischen Spielball“ machen und den Erfolg der Veranstaltung aufs Spiel setzen will.

Wir als FWG wollen uns nicht auf Kosten der Musikmeile profilieren – im Gegenteil: der Erfolg der Musikmeile, einem von Bürgern gestarteten Kulturprojekt, spricht für sich. „Fake News“ lassen wir jedoch nicht durchgehen. Und wenn die CDU mit einem Lippenbekenntnis die Aussagen ihrer eigenen Leute verleugnet und uns vorwirft, unsere auf Fakten basierende Aussage hätte die Note 6 verdient, nehmen wir das nur humorvoll zur Kenntnis.

Stichworte:,
Cookie Banner von Real Cookie Banner