FWG gegen Schließung von Sportplätzen

In letzter Zeit ist die mögliche Schließung von Sportplätzen im Stadtgebiet wieder ein politisches Thema geworden. Die Sportplätze in den äußeren Ortschaften wie Kirchtroisdorf, Kirchherten oder Rath werden dabei als erste genannt. Die FWG-Fraktion spricht sich jedoch in aller Deutlichkeit gegen die Schließung von Sportplätzen aus. Erstens ist das Einsparpotential im Hinblick auf Sportplätze verhältnismäßig gering – sprich: die Kosten der Plätze sind niedrig. Zweitens sind solche Anlagen sehr wichtig für die einzelnen Ortsteile, nicht nur für den Sport, sondern auch als sozialer Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger.

Die FWG-Fraktion setzt sich daher für den Erhalt und auch die Instandhaltung und Aufrüstung dieser Sportplätze ein, um die Standorte attraktiv zu halten. Gemeinsam mit den jeweiligen Vereinen gelingt dies sehr gut, weil sie natürlich selbst am Erhalt interessiert sind und sich dafür tatkräftig einsetzen, z.B. der BV Kirch-Kleintroisdorf 1913, dessen städtisch finanziell unterstützte und zum Teil von Vereinsmitgliedern aufgebaute Sportanlage auf den Bildern zu sehen ist. Der stellvertretende FWG-Vorsitzende Jürgen Heß und der stellvertretende FWG-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Merx sprachen heute mit Heinz Willi Winz, dem Vorsitzenden des BV Kirch-Kleintroisdorf 1913, vor Ort darüber.

(Fotos: Volker Gericke)

Please enter the Page ID of the Facebook feed you'd like to display. You can do this in either the Custom Facebook Feed plugin settings or in the shortcode itself. For example, [custom-facebook-feed id=YOUR_PAGE_ID_HERE].